Ties Behnke ist Leitender Wissenschaftler bei DESY. Er arbeitet im Bereich der experimentellen Teilchenphysik. Seit vielen Jahren beschäftigt er sich mit der Physik der schwachen Wechselwirkung, insbesondere der Messung von Parametern des Standardmodells mit schweren Quarks und der Entwicklung von experimentellen Methoden und Detektoren. Nach Experimenten am Tevatron, am LEP-Speicherring und Arbeiten an HERA konzentriert er sich auf das Zukunftsprojekt der Teilchenphysik, einen Elektron-Positron-Beschleuniger bei höchsten Energien. Der ILC, der International Linear Collider, wird die Ergebnisse des LHC ergänzen und erweitern und dadurch tiefe Einblicke in die grundlegende Natur der Welt ermöglichen. Über die letzten Jahre hat Ties Behnke auf diesem Gebiet eine internationale Arbeitsgruppe geleitet, die einen Detektor für den ILC, den ILD-Detektor, vorgeschlagen hat. Die Entwicklung moderner und leistungsfähiger Detektoren für den ILC ist eine große Herausforderung, die zu vielen neuen und innovativen Technologien geführt hat.

Wissenschaftlicher Werdegang

2002-2003 Gastwissenschaftler, SLAC, Stanford, USA
Seit 1998 Leitender Wissenschaftler bei DESY
1995-1998 Wissenschaftler, CERN
1991-1995 Postdoc an der Universität Hamburg und bei DESY
1989-1991 CERN Mitarbeiter beim OPAL-Experiment
1989 Promotion in Physik an der staatlichen Universität Stony Brook in New York
1984 Master of Arts der Physik an der staatlichen Universität Stony Brook in New York
1980-1984 Ausbildung an der Universität Würzburg  und der staatlichen Universität Stony Brook in New York

Mitgliedschaften

Seit 2012 Sprecher des Programmes „Matter and Technology“ der Helmholtz-Gemeinschaft
Seit 2008 Wissenschaftliche Koordinator der Helmholtz-Allianz „Physik at the Terascale“
Seit 2007 Sprecher des ILD-Experiments am International Linear Collider
Seit 2004 Vorsitzendes des wissenschaftlichen Ausschusses, WA bei DESY
1999-2007 Sprecher des Experimentes „POL2000“ zur Messung der Polarization am HERA-Speicherring
Seit 1998 Mitglied verschiedener nationaler und internationaler Gutachter- und Beratungsgremien