Melanie Schnell ist Professorin für Physikalische Chemie an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. Sie leitet bei DESY die Forschungsgruppe “Spektroskopie molekularer Prozesse”. Ihr Hauptarbeitsgebiet konzentriert sich darauf, chemische Vorgänge auf der Molekülebene besser verstehen und schließlich auch kontrollieren und manipulieren zu können. Dafür entwickelt sie mit ihrer Gruppe neue spektroskopische Methoden, insbesondere im Bereich der Rotationsspektroskopie. Hier konzentrieren sie sich insbesondere auf die Breitband-Rotationsspektroskopie mittels gechirpter Mikrowellenpulse, die neuartige Spektroskopieanwendungen im Bereich der Strukturbestimmung, aber auch Untersuchungen von Moleküldynamik ermöglicht. Mit einer neuartigen Erweiterung der Rotationsspektroskopie lassen sich jetzt außerdem die Enantiomere chiraler Moleküle unterscheiden sowie Mischungen chiraler Moleküle eindeutig analysieren. Ein Ziel dieser Forschungsaktivitäten ist es, chirale Moleküle zu trennen, um sie so beispielsweise für Präzisionsmessungen zugänglich zu machen. In einem anderen Forschungsgebiet widmen sich die Wissenschaftler Fragestellungen der Astrochemie. Sie wollen verstehen, welche chemischen Vorgänge im interstellaren Raum, der von extremen Bedingungen wie niedrigen Temperaturen und extremer Strahlung geprägt ist, ablaufen und warum. Für diese Forschung ist es auch relevant, die Photophysik von Schlüsselmolekülen, wie polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffen, zu verstehen, wofür sich Experimente mit dem Hamburger Freie-Elektronen Laser FLASH hervorragend eignen.

Wissenschaftlicher Werdegang

Seit 2017 Professorin an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel und Leitende Wissenschaftlerin bei DESY, Forschungsgruppe „Spektroskopie molekularer Prozesse“
2010-2017 Forschungsgruppenleiterin (W2-äquivalent), seit 2013 am Max-Planck-Institut für Struktur und Dynamik der Materie, Hamburg
2014-2017 Privatdozentin für Physikalische Chemie an der Leibniz-Universität Hannover
2014 Habilitation in Physikalischer Chemie, Leibniz-Universität Hannover
2006-2010 Gruppenleiterin am Fritz-Haber-Institut der Max-Planck-Gesellschaft, Berlin
2005 Wissenschaftliche Mitarbeiterin (PostDoc) am Fritz-Haber-Institut der Max-Planck-Gesellschaft, Berlin
2004-2005 PostDoc am National Institute for Standards and Technology, Gaithersburg, MD, USA
2002-2004 Promotion in Physikalischer Chemie, Universität Hannover        
1997-2002 Studium der Chemie, Universität Hannover und Universität Bonn

 

Mitgliedschaften

Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh)

Bunsen-Gesellschaft für Physikalische Chemie

Editorial Board Zeitschrift für Physikalische Chemie und Molecular Physics