David Berge ist seit 2017 leitender Wissenschaftler bei DESY im Bereich Teilchen- und Astroteilchenphysik. Er leitet am Standort Zeuthen die Gammaastronomie Gruppe. Seine Forschung beschäftigt sich mit kosmischen Teilchenbeschleunigern und der Suche nach dunkler Materie, letzteres sowohl mit Gammastrahlungsteleskopen wie H.E.S.S. und in Zukunft CTA als auch in ATLAS am Teilchenbeschleuniger LHC. In seinen experimentellen Aktivitäten verbindet Berge Methoden und Daten der Teilchen- mit jenen der Astroteilchenphysik. Diese Kombination beider Felder spiegelt sich in seinem wissenschaftlichen Werdegang wieder. Promoviert im Bereich der Gammaastronomie, verbrachte Berge 7 Jahre lang am CERN und arbeitete in der Startphase des LHC am ATLAS Detektor. Danach verbrachte er 5 Jahre lang in Amsterdam als Fakultätsmitglied im neugegründeten dortigen Forschungsschwerpunkt GRAPPA, einem Exzellenzcluster der Forschung zur Gravitation, Teilchenphysik und Astroteilchenphysik miteinander verbindet. Im Jahr 2017 folgte Berge einem gemeinsamen Ruf auf eine W3 Professur für Teilchen- und Astroteilchenphysik am DESY in Zeuthen und der Humboldt-Universität zu Berlin. Er arbeitet dort an der Schnittstelle beider Forschungsbereiche und beteiligt sich massgeblich an den Vorbereitungen für CTA.

Wissenschaftlicher Werdegang

Seit 2018
W3-Professor an der Humboldt-Universität zu Berlin
Seit 2017
Leitender Wissenschaftler bei DESY in Zeuthen
2016-2017
Außerordentlicher Professor Universität Amsterdam (GRAPPA)
2013-2016
Assistenzprofessor Universität Amsterdam (GRAPPA)
2008-2013
Staff Wissenschaftler am CERN (ATLAS)
2006-2008
Fellow am CERN (ATLAS)
2003-2006
Promotion in Heidelberg am Max-Planck-Institut für Kernphysik
2002
Diplom in Physik an der Humboldt-Universität zu Berlin

 

Mitgliedschaften

2015-2017
CTA Ratsmitglied als niederländischer wissenschaftlicher Vertreter
2016
Chair H.E.S.S. Beobachtungskomitee
2014-2016
Koordinator H.E.S.S. Arbeitsgruppe für Galaktische Quellen
2013-2017
H.E.S.S. und CTA Kollaborationsboard Mitglied als Koordinator der niederländischen Aktivitäten in der Gammaastronomie
Seit 2013
Mitglied in der LHC Arbeitsgruppe für Vorwärtsphysik
2012
Mitbegründer ATLAS Forum für Astroteilchenphysik