U L F   Z A S T R A U                Home/        Termine/        Aufnahmen/        Biographie/        Kontakt/

________________________________________

B I O G R A P H I E

Ulf Zastrau (geb. 1980)
legte 2001 in Recklinghausen (NRW) die Prüfung
zum  nebenamtlichen Kirchenmusiker (D) ab und
studierte von 2002 bis 2013 privat Gesang bei
Sigrid Jahn in Jena (Thüringen). Engagements für
die Alt-Partien in barocken Kantaten und Oratorien
folgten ab 2003. Er war Mitglied des
„Vokalensemble Eisenberg“ und des
Kammermusik-Ensembles „Consortium Officii“,
mit dem er Kantaten Telemanns aus dem
„Harmonischen Gottesdienst“ aufführte.

Darüber hinaus fühlt er sich der Ensembleleitung
verbunden. Ulf Zastrau nimmt regelmäßig an Kursen
zur Interpretation von Musik der Renaissance und des
Frühbarock teil. Zur Aufführung seiner Edition von
mitteldeutschen Barockkantaten von J. T. Römhildt gründete
er 2006 das Instrumental-Vokal-Ensemble „Il Compagnia“,
mit dem er auch mehrfach die „Musikalischen Exequien“
von Heinrich Schütz zur Aufführung brachte.

Seit 2016 entwickelt er seine Stimme mit Ralf Grobe
in Hamburg weiter. Neben seiner Konzerttätigkeit
im Oratorienfach musiziert er regelmäßig mit Meike Ruhe
(Viola da Gamba) und Jochen Bachmann (Cembalo)
im Ensemble „compagnia cant’amore“.

 

 

© Ulf Zastrau 2016 – last update 12/2016