Pressemeldungen des Jahres 2004

  • 16.11.2004 DESY ist neuer „Umweltpartner“
  • 04.10.2004 Professor Dr. Rolf-Dieter Heuer zum neuen DESY-Forschungsdirektor ernannt
  • 01.09.2004 Rekordzahl an Ausbildungsplätzen erreicht: 116 Azubis lernen jetzt bei DESY
  • 20.08.2004 Weltweite Einigung der Teilchenphysiker: Supraleitung für zukünftiges Beschleunigerprojekt ILC Die TESLA-Technologie kommt zum Einsatz DESY, Hamburg, 20.08.2004 – Heute verkündete das International Committee for Future Accelerators (ICFA) auf einer Wissenschaftskonferenz in Peking, dass bei dem geplanten Internationalen Linearcollider (ILC) die supraleitende Technologie eingesetzt werden soll. Diese Entscheidung ist für DESY und seine internationalen Partner von großer Bedeutung, da sie diese Technologie gemeinsam entwickelt und an der TESLA-Testanlage TTF (TESLA Test Facility) in Hamburg erfolgreich getestet haben. Der ILC ist das nächste große Zukunftsprojekt der Teilchenphysik. Realisierung und Standort dieser Anlage stehen noch nicht fest. Als nächstes werden die Wissenschaftler die technische Planung des Projektes so zügig wie möglich gemeinsam weiterentwickeln. DESY wird dabei eine wichtige Rolle spielen.
  • 04.08.2004 EU-Förderung für zwei von DESY koordinierte Projekte EUROFEL und EUROTeV erhalten über drei Jahre verteilt jeweils 9 Millionen Euro
  • 25.05.2004 Baugrund-Untersuchungen für DESYs Röntgenlaserprojekt 15 Bohrstellen in Hamburgs Westen und in Schenefeld
  • 19.05.2004 40 Jahre Forschung mit Synchrotronstrahlung bei DESY Das Forschungszentrum feiert das Jubiläum eines ganz besonderen Lichts Am Mittwoch, den 19. Mai, ab 13.30 Uhr feiert das Forschungszentrum DESY das Jubiläum eines ganz besonderen Lichts: Seit 40 Jahren forschen die Wissenschaftler hier mit der so genannten Synchrotronstrahlung – Licht, das an Beschleunigern erzeugt wird und ganz spezielle Eigenschaften hat. „1964 starteten die ersten Messungen mit dem Lichtstrahl aus dem Ringbeschleuniger DESY. Das Labor war eine der Keimzellen, in denen die weltweite Erfolgsgeschichte der Forschung mit Synchrotronstrahlung begann“, erläutert der Vorsitzende des DESY-Direktoriums, Prof. Albrecht Wagner. „Heute nutzen etwa 1900 Wissenschaftler aus 31 Ländern unsere Beschleunigeranlagen als leistungsstarke Lichtquellen. Damit sind wir auch im internationalen Vergleich sehr gut aufgestellt.“ Und auch für die nächsten 40 Jahre hat DESY beste Perspektiven. „Drei neue Lichtquellen sichern uns einen Spitzenplatz in der Forschung mit Photonen“, betont Prof. Jochen R. Schneider, Forschungsdirektor bei DESY. „Das sind der in der Welt einmalige Freie-Elektronen-Laser VUV-FEL für Vakuum-Ultraviolette und weiche Röntgenstrahlung, der europäische Röntgenlaser XFEL für noch kurzwelligeres Licht sowie der PETRA-Beschleuniger, der zur weltweit brillantesten Speicherring-Röntgenstrahlungsquelle PETRA III ausgebaut wird“.
  • 19.05.2004 EMBL und DESY setzen ihre 30-jährige Zusammenarbeit bis 2015 fort
  • 03.05.2004 Physik begreifen! Neues Schülerlabor in Brandenburg Heute eröffnet Martin Gorholt, Staatssekretär im Ministerium für Bildung, Jugend und Sport in Brandenburg, ein neues Experimentierlabor für Schülerinnen und Schüler. „physik.begreifen.zeuthen@desy.de“ ist ein Projekt des Forschungszentrums DESY in Zeuthen. Standort des Schülerlabors ist derzeit die Technische Fachhochschule in Wildau.