gesund & sicher - Betriebliches Gesundheitsmanagement bei DESY

"BEWEGTE PAUSE"

„Ein gestärkter, schmerzfreier Körper hält den Kopf frei.“

Das moderne Arbeitsleben bringt einseitige Haltungen und Muskelbeanspruchungen mit sich, dadurch verkümmern einige Muskeln, andere verspannen oder verkürzen sich. Egal, ob nur sitzende oder nur stehende Tätigkeiten - die Wirbelsäule ist einer einseitigen Last ausgesetzt, die zu Schmerzen oder gar Bandscheibenvorfällen führen kann. 

Um langfristig gesund zu bleiben und sich rundum wohl zu fühlen, ist es notwendig, regelmäßig kräftigende, dehnende und lockernde Übungen zu tätigen. Wenn der Körper sich gut fühlt, kreisen die Gedanken nicht um Unwohlsein und Schmerzen. Der Kopf wird frei.

Kommen Sie einfach vorbei: Ohne Anmeldung - ohne Umziehen - ohne Schwitzen!

Dauer: jeweils 20 Minuten 

Dienstags 11:00, 11:30 und 12:00 Uhr, SR CFEL, Erdgeschoss, Raum ist gekennzeichnet.

Donnerstags 11:00, 11:30 und 12:00 Uhr, Gästespeiseraum.

Die "Bewegte Pause" ist als Ihre Pausenzeit zu verstehen und gilt nicht als Arbeitszeit.

 

Gesund ins Neue Jahr! - Die Themenwochen 2018 bei der BEWEGTEN PAUSE

Vom 16.01.- 08.02.2018 legen die Trainer folgende besonderen Schwerpunkte in ihren BEWEGTEN PAUSEN:

 

16.01.2018 - BrainFit (Achtung CFEL SR II, EG)

Du musst Dir jedes Meeting als Erinnerung im Handy abspeichern, weißt nur Deine eigene Telefonnummer auswendig und fühlst Dich schon mittags im Büro leer und ausgelaugt? Dann wird's Zeit für Brain-Fitness. Wie Du mit komplexen Bewegungen und neuen Reizen Deine Kreativität und Konzentration steigern kannst, zeigen wir Dir hier.

 

18.01.17 - Entspannte Schultern, gelöster Nacken

Mit Bewegung, Imagination, Berührung, Bällen, Bändern, Power und Präsenz kann jeder für sich und sein Problem etwas tun. Die Übungen lassen sich gezielt einsetzen. Ein Wohlgefühl entsteht. Wir gehen leicht erhobenen Hauptes durch den Alltag, denn Schultern und Nacken haben gute Laune.

 

23.01.2018 - Haltungscoaching

Die korrekte Haltung am Arbeitsplatz zu haben - auch in Stresssituationen - kann man trainieren. Durch eine aufrechte Position verbessern sich nicht nur Verspannungsmuster, sondern auch die Haltung im Allgemeinen. Wir zeigen konkrete Haltungsübungen, die zu einer Beweglichkeitsverbesserung und aufrechten Körperposition führen.

 

25.01.18 - Erst mal tief durchatmen (Achtung SR7a, Geb.7)
 

Unser Atem reagiert sehr sensibel auf alle Arten von Belastungen: sind wir aufgeregt, dann atmen wir schnell, erschrecken wir uns oder haben Angst, atmen wir viel mehr ein als aus, konzentrieren wir uns, dann halten wir den Atem gar an. Diesen engen Zusammenhang zwischen Körper und Emotionen machen wir uns zunutze. Durch Atemübungen und Atemwahrnehmung nehmen wir direkten Einfluss auf Körper, Geist und Emotionen. Das führt zu einem klaren Geist, neuen Ideen, mehr Konzentration und viel Gelassenheit.

 

30.01.18 - Faszientraining

Bei Verspannungen liegt die Ursache oftmals in den Muskelhüllen, den sogenannten Faszien. In der Trainingseinheit zeigen wir deren Funktionsweise und wie man sie trainiert und entspannt.

 

01.02.18 - Happy Kopf - Akupressur gegen Kopfweh

Ein Übungssystem zur Selbsthilfe. Die sanfte Massage spezieller Punkte auf der Körperoberfläche lindert Kopfschmerzen und beugt neuen Attacken vor.

 

06.02.18 - Hüft Mobility (CFEL, SR IV)

Im Iliosakralgelenk (ISG) laufen mehr als 30 verschiedene Bänder und Muskeln zusammen. Kein Wunder, warum dieser Bereich samt umliegender Strukturen oft zum Problem wird. Wir zeigen, wie man die Hüfte optimal mobilisiert und dehnt und die Muskulatur kräftigt, denn eine mobile und starke Hüfte reduziert fast alle muskulären Rückenschmerzen.

 

08.02.18 - Die Ruhepause

Fantasiereisen und Imaginationen sind ein universales Hilfsmittel gegen Stress, Angst, Überlastungserscheinungen und Unsicherheit. Das logische und analytische Denken sowie das praktische und schnelle Funktionieren kann dabei ausruhen, denn die Texte wenden sich an die Intuition, an das limbische System. Ein innerer Abstand zu den Belastungen des Alltags wird möglich und Aufnahmefähigkeit, Neugier, Selbstachtung und Umdenken wieder belebt. Diese innere Bewegung findet im Sitzen statt.