zurück zur Übersicht Druckversion

Dimensionsfülle

Als Stringtheoretiker versuchten, die winzigen Fäden, aus denen sie das Universum zusammengesetzt sahen, zum Schwingen zu bringen, gerieten sie in Verlegenheit. Denn sie erhielten dort negative Zahlenwerte, wo diese überhaupt keinen Sinn machten: bei Wahrscheinlichkeiten.

Erst als sie dem Universum zahlreiche weitere Dimensionen spendierten, klappte es wieder mit der Mathematik. Daher gehen sie heute davon aus, dass unsere Welt zehn- oder gar elf-dimensional ist.

Doch warum sehen wir sieben dieser elf Dimensionen nicht?
Die Antwort der Theoretiker: Sie sind aufgerollt.
   
 
Bei genauerem Hinsehen erscheint ein eindimensionaler Gartenschlauch zweidimensional.
 

Dimensionsrollen
Betrachten wir einen Gartenschlauch aus der Nähe. Eine Ameise schreitet zur Erkundung. Die Oberfläche des Schlauches erscheint ihr dabei wie eine zweidimensionale Fläche. So kann sie von einem Ende zum anderen krabbeln, aber auch senkrecht dazu im Kreis laufen. Da sie in dieser Richtung irgendwann wieder an ihren Ausgangspunkt zurückkehrt, sagt man, die zweite Dimension sei aufgerollt. Aus diesem Grund erkennt man sie nicht aus großem Abstand: Für einen Riesen ist der Gartenschlauch eine eindimensionale Linie.

 
   
 
Die zwei Dimensionen der Erde von nah (rechts) und von fern (links)
 

Ähnliches gilt für die Erde: Wir Menschen leben auf ihrer zweidimensionalen Oberfläche. Es gibt Westen-Osten und Norden-Süden. Aber diese beiden Dimensionen sind zu einer Kugel gerollt. Und dies ist der Grund, weshalb die zweidimensionale Fläche außerirdischen Astronomen als nulldimensionaler Punkt erscheint.

Auch die sieben zusätzlichen Dimensionen der Stringtheorie sind aufgerollt. Nicht so übersicht kompakt, wie es beim Gartenschlauch und der Erde der Fall ist. Das Ergebnis muss man sich eher wie ein wild zusammengeknülltes Blatt Papier vorstellen. So winzig, dass menschliche Riesen nicht in der Lage sind, sie zu erkennen. Strings sind jedoch so klein, dass sie mit positiven Wahrscheinlichkeiten in diesen Extra-Dimensionen schwingen können und damit die Welt um uns erschaffen.

 

Bewerten Sie die Lesefreude (Smilies)
und inhaltliche Tiefe dieses Beitrages
mit einem einzigen Knopfdruck!

Danach geht es automatisch
zurück zur Übersicht.